Information >> Bücher von Wilhelm Reich >> Das ORANUR-Experiment (II)

Wilhelm Reich

Das ORANUR-Experiment (II)
Zweiter Bericht (1951–1956)
Contact With Space / OROP Wüste Ea (1954–1955)

OrgonEnergieSysteme

Information

Forschung

Häufige Fragen

Kontakt

Gedanken von Bedeutung

Gedanken von Bedeutung
Sind gebaut wie Kathedralen,
Hoch in den Himmel ausgreifend,
Als wollten sie fliegen.

Sie drängen nach oben
Aus der Tiefe der See,
Schwanger mit Wogen
Von immer größerem Plan.

Lasst uns den Himmel aufbrechen,
Lasst uns nach den Sternen greifen,
Lassen wir den Schrei erklingen,
Alle Grenzen überschreiten.

Wilhelm Reich, 1953

Besucher auf
orensys.de


Vorwort

FACHAUTORITÄTEN GIBT ES HIER KEINE

„Was gilt als Beweis? Muss ein UFO am Flusstor zum Pentagon vor der Nase der versammelten Generalstabschefs landen? Oder ist es ein Beweis, wenn eine Bodenradarstation ein UFO entdeckt und einen Abfangjäger hochsendet, wenn der betreffende Pilot das Objekt sieht und mit seinem Radar erfasst – woraufhin es mit phänomenaler Geschwindigkeit davonsaust? Ist es ein Beweis, wenn ein Düsenjägerpilot auf ein UFO schießt und auch dann bei seiner Geschichte bleibt, wenn man ihm mit dem Kriegsgericht droht? Ist das ein Beweis?

Vielleicht ist die Antwort auf diese immer wieder heiß umstrittene Frage auch die Antwort auf die Frage: „Gibt es UFOs wirklich?“

Ich werde Ihnen die Fakten nennen – alle Fakten. Sie müssen selbst entscheiden.“

E. J. Ruppelt, „The Report on Unidentified Flying Objects “,
Doubleday & Co., Garden City, New York, 1956, S. 8


“WELCHE ART VON BEWEIS WILL MAN HIER FORDERN?”

Beweise gibt es nicht. In dieser Sache gibt es keine Fachautoritäten.

Kein Präsident, keine Akademie, kein Gerichtshof, kein Kongress oder Senat dieser Erde verfügt über das Wissen oder die Macht, zu entscheiden, was das Wissen von morgen sein wird. Es ist sinnlos, einem Menschen, der das Unbekannte nicht wahrhaben will oder dessen drohende Übermacht fürchtet, das Unbekannte beweisen zu wollen. Nur die guten und bewährten Regeln des Lernens werden uns schließlich dazu führen, dass wir begreifen, was sich in unser irdisches Leben gedrängt hat. Lasst diejenigen, die nichts lernen wollen, links liegen, während jene, die wissen, was Lernen heißt, kraftvoll den Weg ins Unbekannte bahnen.

Wissensdurst ist das höchste menschliche Bestreben.

Es kann und darf nur von den Regeln des Lernens geleitet werden.

April 1956 [Wilhelm Reich]


HINWEISE AUF EINEN INTERPLANETAREN „KRIEG“

„MacArthur deutet die Möglichkeit eines Weltraumkrieges an. Die von CRIFO vertretenen Ansichten werden durch das unterstützt, was General Douglas MacArthur nüchtern und zur rechten Zeit zum Ausdruck gebracht hat, bevor er am 7. Oktober 1955 den Bürgermeister von Neapel, Achille Lauro, im Waldorf-Astoria in New York aufsuchte. Der Bürgermeister gab die Aussagen des Generals gegenüber der New York Times folgendermaßen wieder: ‚Er denkt, dass ein weiterer Krieg doppelter Selbstmord wäre und dass die Menschen auf beiden Seiten des Eisernen Vorhangs genügend Verstand besitzen, ihn zu verhindern… Er glaubt, dass aufgrund des wissenschaftlichen Fortschritts alle Länder der Erde zusammenhalten müssen, um zu überleben, dass sie gemeinsam Front machen müssen gegen Angriffe, die von anderen Planeten gegen uns gerichtet werden.‘ Der Bürgermeister fügte hinzu, dass nach Ansicht des Generals die Politik der Zukunft kosmisch oder interplanetarer Art sein wird.“

Aus: C.R.I.F.O., Orbit, Band II, Nr. 8 vom 4. November 1955


Der folgende Bericht handelt von Experimenten, die die oben zitierte Ansicht eines führenden Militärs bestätigen.

Ea ist die Abkürzung für Besucher aus dem Weltraum, die in den Jahren 1954 und 1955 sowie in der ersten Hälfte des Jahres 1956 in der Atmosphäre unseres Planeten entdeckt und beobachtet und an verschiedenen Orten der USA in Experimenten mit der sogenannten „Raumkanone“ angegriffen wurden. Das „E“ steht für „Energie“, das „a“ für alpha oder primordial. Gelegentlich wurde Ea auch als Kürzel für „Enigma“ verwendet.

Ich mache den Vorschlag, ein Weltbürgerkomitee aus Experten zu gründen, das über genügend arbeitsdemokratische, organisatorische und gesetzgeberische Macht verfügt, um die gesellschaftliche Umstrukturierung des Planeten Erde voranzutreiben und die Ea-Operationen der Zukunft verantwortlich durchzuführen.

Bücher von Wilhelm Reich

Die Entdeckung des Orgons I | Die Entdeckung des Orgons II | Die Bionexperimente | Die kosmische Überlagerung | Das ORANUR-Experiment (I) | Das ORANUR-Experiment (II) | OROP Wüste | Äther, Gott und Teufel | Charakteranalyse | Rede an den kleinen Mann | Christusmord | Die Massenpsychologie des Faschismus | Menschen im Staat

AGB

Widerrufsrecht

Versandkosten

Impressum